Ich beantworte deine Fragen

Sollte man in den Ferien für die Schule lernen?


Gestellt von Madeleine


Liebe Diana,


bei uns beginnen bald die Ferien und die Kinder haben sich jetzt alle noch einmal sehr angestrengt. Nun ist es warm und es gibt eben auch keine Noten mehr.


Alles in allem ... Sie haben sich die Ferien verdient und sollen sich in den 6 Wochen erholen und Kraft tanken.


Wie viel Übung sollte nun erfolgen? Wie viel Wiederholen erscheint Dir notwendig? Wann sollte man Lernen? Ist es sinnvoll, überhaupt in den Ferien zu lernen


Die Tochter einer Bekannten beendet die 2. Klasse. Sie ist gut in Deutsch, hat aber Probleme in Mathematik.


Danke für deine Antwort!


Liebe Grüße von Madeleine


Antwort:

Hallo Madeleine,

 

vielen Dank für deine Nachricht.

 

Gern teile ich meine Sichtweise mit dir.

 

Ich denke, Ferien sind Ferien und das hat sich ein Kind auch verdient (die Eltern im übrigen auch). 


Tatsächlich ist es aber leider so, dass in den Sommerferien viel wieder scheinbar vergessen wird und man als Lehrer zu Beginn des Schuljahres wieder ein paar Schritte zurück gehen muss. Aber das ist auch okay, das weiß man ja.

 

Ich plädiere ja immer für ein ganzheitliches Lernen. Dem Kind sollte jederzeit bewusst sein, hier stehe ich gerade, das ist mein nächster Schritt und das ist dafür zu tun. Irgendetwas in den Ferien zu machen, nur für das Gefühl, halte ich für nicht sinnvoll. Wenn man aber genau weiß, wo das eigene Kind steht, rate ich dazu, genau zu diesem Themeninhalt immer mal wieder ein paar "Übungen" zu machen, allerdings diese, wie ich es gern in meinem Virtuellen Klassenzimmer empfehle, auf ganz spielerische Art in den Alltag integrieren.

 

Wie oft und was in den Ferien lernen?

Nun Lesen - das kann und sollte man ganz regelmäßig tun.


Schreiben - "Schreib doch mal auf, was wir heut erlebt haben. - Welche Tiere du im Zoo gesehen hast."

Im Idealfall werden dann mit der Lernwörterbox die Wörter geübt, die nach den bereits bekannten Rechtschreibphänomenen noch falsch geschrieben werden (das sollte ein Kind schon wissen - ist leider zu selten der Fall)


Rechnen - wenn hier noch Schwierigkeiten sind, würde ich da meinen Fokus drauf legen - du solltest genau wissen, wo sich das Kind gerade befindet und genau da ansetzen. Da wirst du das Kind am ehesten erreichen.

 

Vielleicht unterm Strich - es ist gut zu lernen, wenn es dem Kind nicht unbedingt als Lernen vorkommt und es Spaß daran hat.

 

Auf Sätze wie "Komm wir müssen jetzt mal was für die Schule machen." sollte man verzichten. Das kann Vieles kaputt machen

 

Liebe Grüße 
Diana Wegel

 

 

Liebe Diana,


hab Dank für Deine schnelle Antwort. Genauso werde ich es meiner Bekannten sagen, denn ich glaube die Aussage: "Komm, wir müssen mal was für die Schule machen", habe ich bei ihr doch des Öfteren gehört, ohne das jetzt negativ zu empfinden. Aber, da hast du vollkommen recht. Das ist nicht gut.


Also vielen lieben Dank!


Tschüss Madeleine