Vorschule: Erste Zahlen spielerisch lernen |
Hier erfährst du, wie es im Alltag geht.  

Dein Kind ist noch im Kindergarten und zählt schon eifrig bei jeder Gelegenheit? Es zeigt schon Interesse an Zahlen?

Mit diesen Tipps aus dem Alltag unterstützt du spielerisch den Lerndrang und bereitest deine Tochter/deinen Sohn gut auf den Schulstart vor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ab wann sich ein Kind für Zahlen interessiert, ist ganz individuell. Die einen wollen bis zum Eintritt in die Schule davon nichts wissen, die anderen beginnen bereits mit drei Jahren Dinge zu zählen oder eine Menge zu erfragen. Jedes Kind hat seinen eigenen Fokus und Rhythmus. 

Sobald du merkst, dass dein Kind sich für Zahlen oder fürs Zählen interessiert, solltest du seinen Lerndrang fördern und dein Kind spielerisch an Zahlen und Mengen heranführen.


Wie kannst du den Lerndrang deines Kindes im Alltag fördern?

Wenn du ein Kind beim Verstehen von Zahlen und Mengen im Vorschulalter unterstützen willst, nutze folgende Möglichkeiten, ganz einfach aus dem Alltag:

Kleine Mengen legen
zum Beispiel mit Bausteinen, Murmeln, Spielautos oder alltäglichen Gegenständen wie Besteck, Socken oder Obststücken. So kann dein Kind Zahlen wortwörtlich begreifen.

Alltäglich Dinge zählen
Wieviele Schuhe stehen im Regal? Wieviele Teller stehen auf dem Tisch? Wieviele Enten schwimmen auf dem Teich? …

Dinge teilen
Obst in vier Teile stückeln, alle bekommen gleich viele Murmeln … Damit und auch mit dem folgenden Punkt wird der Sinn für Verhältnisse angeregt.

Vergleiche anstellen/abschätzen
Ist das viel oder wenig? Wo ist mehr drin? Ist das weit weg oder nah dran? Was ist näher? Ist das tief oder hoch? 

Würfelspiele spielen
Würfelspiel helfen Kindern dabei, spielerisch Zahl-Mengen-Verbindungen zu erschließen.

Kartenspiele wie MauMau oder UNO spielen
In diesen Spielen geht es um Zahlen. Es macht das spätere Erkennen von Zahlen einfacher und bereitet spielerisch das Rechnen vor (2 Karten ziehen plus 2 Karten ziehen macht 4 Karten ziehen).

Gemeinsam kochen oder backen
Die Bedeutung von Zahlen und Mengen können über die Zutatenliste sehr gut vermittelt werden: 3 Eier müssen in den Teig, zwei Teelöffel Zimt kommen dazu, 500 ml Wasser brauchen wir…

Fahrstuhl fahren
Hier kann dein Kind nicht nur erste Zahlen als Symbole sehen, es kann auch ersten Kontakt zu negativen Zahlen erhalten: Unter der Erdgeschoss-Ebene „Null“ kommen noch Kellergeschosse „Minus eins“, „Minus zwei“ …

Thermometer ansehen
Dein Kind lernt so das Verhältnis von Zahlen zur Umgebungstemperatur. Bei wieviel Temperatur fühlt es sich warm an? Ab wann gefriert Wasser?

Und es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, Zahlen und Mengen im Alltag zu thematisieren. Halte die Augen offen und du wirst immer mehr Dinge mit mathematischem Bezug erkennen.


Wie kannst du dein Kind beim Zahlen lernen unterstützen?

In all diesen alltäglichen Beschäftigungen steckt ein bisschen Mathe. Durch sie baut sich das Zahlen- und Mengenverständnis bei Kindern auf. Wenn du merkst, dass dein Kind auch schon Zahlen schreiben möchte, rege es mit folgenden Dingen an:

Zahlen ausmalen
Hierfür gibt es zahlreiche Vorlagen im Internet. Durch das Ausmalen lernt dein Kind die Formen der Zahlen kennen und wird mit ihnen vertraut gemacht. 

Zahlen nachschreiben/nachspuren
So merkt dein Kind, wo es den Stift ansetzen und in welche Richtung es den Stift führen muss. Durch das Nachschreiben der Zahlen kann dein Kind die korrekte Stiftführung und Stifthaltung erlernen. Hier solltest du unbedingt aktiv unterstützen und auf eine richtige Stifthaltung achten. Schau einmal hier in meinem Beitrag zur richtigen Stifthaltung.

Freies Schreiben/Zahlen selbstständig schreiben'
Wenn das Nachschreiben sitzt, ermutige dein Kind, die Zahlen selbst zu schreiben, ohne Vorlage.

Wenn du noch mehr wissen willst, wie du den Schulstart für dein Kind in der Vorschulzeit erleichtern kannst, dann schau dir auch mein Video 7 Meilensteine sollte dein Kind können (inklusive Test) an. Hier zeige ich dir, welche Grundkenntnisse dein Kind haben sollte, damit es optimal auf den Schulstart vorbereitet ist.

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, das Zahlen- und Mengenverständnis im Alltag zu fördern. Nutze sie und rege dein Kind immer wieder an, sich damit zu beschäftigen. Denk aber auch daran, keinen Druck auf deine Tochter/deinen Sohn auszuüben. Niemand verlangt von Kindern, dass sie schon in der Vorschule Zahlen schreiben oder Mengen verstehen müssen. Am wichtigsten ist es, dass dein Kind nicht das Interesse und den Spaß am Lernen verliert. Denn Freude an den Dingen ist die beste Motivation und die beste Voraussetzung für einen entspannten Start in die Schulzeit.