Verliebte Zahlen lernen

Verliebte Zahlen lernen - 2 einfache Wege

Welche der folgenden Äußerungen trifft am ehesten auf dich zu?

Verliebte Zahlen? Was soll das denn mit Rechnen zu tun haben?

Wie funktioniert das mit den Verliebten Zahlen?

Verliebte Zahlen? Noch nie gehört.

Wie lernt mein Kind die Verliebten Zahlen?

Findest du dich bei einer Äußerung wieder? 

Lass uns hier einmal gemeinsam in die Welt der Verliebten Zahlen abtauchen.

Was sind die Verliebten Zahlen?

Zwei Zahlen sind ineinander verliebt, wenn sie zusammen 10 ergeben. Direkt verliebt – sie mögen sich nicht nur. Denn es ist so wichtig, dass dein Kind die Verliebten Zahlen verinnerlicht hat. Aber dazu gleich mehr.

Noch bevor dein Kind mit den Plusaufgaben beginnt, sollte es die Verliebten Zahlen kennen. Das kommt direkt nach den Schüttelboxen. Kennst du die von deinem Kind? Da werden die Zahlen von 1 (eigentlich trivial) bis 10 zerlegt. Und weil der Zerlegung der 10 eine ganz besondere Rolle zuteilwird, nennt man sie die Verliebten Zahlen. Schauen wir uns die Verliebten Paare mal in der Übersicht an:

10 ❤︎ 0, 9 ❤︎ 1, 8 ❤︎ 2, 7 ❤︎ 3, 6 ❤︎ 4, 5 ❤︎ 5, 4 ❤︎ 6, 3 ❤︎ 7, 2 ❤︎ 8, 1 ❤︎ 9, 0 ❤︎ 10

Pin mich auf Pinterest

Wofür braucht mein Kind die Verliebten Zahlen?

Ja und wofür braucht dein Kind nun die Verliebten Zahlen? Nun erstmal noch gar nicht. Zunächst muss dein Kind diese nur verinnerlichen und immer auf Abruf bereit haben. Aber dann, wenn es darum geht, Plusaufgaben im Zahlenraum bis 20 zu lösen, ist es unerlässlich, dass dein Kind sofort den verliebten Partner von einer Zahl benennen kann.

Gucken wir uns das mal ganz konkret an einem Beispiel an. Dein Kind will (muss) die Aufgabe 8+7 lösen. Du denkst dir jetzt vielleicht. Na, ist doch nicht schwer, kommt 15 raus. Nun auf diese Weitsicht kann dein Kind noch nicht zurückgreifen. Es braucht eine Strategie. Und du möchtest nicht das dein Kind die zählende Strategie anwendet und von der 8 noch 7 weiter zählt 8…9, 10, ….15!

Nein – glaube mir – das möchtest du nicht. Du möchtest, dass dein Kind die Strategie der Verliebten Zahlen anwendet und dazu muss es wissen und abrufbereit haben, dass die 8 in die 2 verliebt ist. Das sind dann schon mal 10. Nun müssen zu den 10 noch 5 (7 zerlegt in 2 und 5) weitere hinzugetan werden. Und das ergibt dann, ohne viel zu überlegen, 15. Gelöst, ganz ohne zu zählen.

Wie lernt mein Kind die Verliebten Zahlen?

Ich habe dir zwei Wege mitgebracht, wie dein Kind die Verliebten Zahlen lernen kann.

Variante 1: Herzen basteln

Hier kann dein Kind selbst verliebte Herzchen herstellen (im Video zeige ich, wie). Viele Kinder – insbesondere die Mädchen – machen das sehr gerne. Diese können dann immer wieder gepuzzelt werden, bis sich die Verliebten Pärchen eingeprägt haben.

Variante 2: Mit den Fingern üben

Das Praktische: Die Finger sind immer dabei. Zeige 3 Finger. In welche Zahl ist die 3 verliebt? Nun gucken wir einfach, wie viele Finger „weggeklappt“ sind – 7. Also ist die 3 in die 7 verliebt. So kann dein Kind mithilfe seiner Finger immer und überall die Verliebten Zahlen üben. Übrigens auch eine tolle Übung für den morgendlichen Weg zur Schule.

Das Video zum Nachmachen

Jetzt denkst du dir vielleicht (hoffentlich), okay ich habe verstanden, die Verliebten Zahlen sind wichtig. Wie bekomme ich jetzt mein Kind dazu, die zu lernen? Nun dazu habe ich dir hier ein Video mitgebracht. Das ist direkt für dein Kind von mir aufgenommen. Zeig es deinem Kind und frage es danach, wie es gern die Verliebten Zahlen üben möchte (nicht, ob es die üben möchte, sondern wie). Und dann macht ihr das genauso. Das macht ihr solange, bis dein Kind so schnell darin ist, wie ich es im Video vormache. Investiere die Zeit. Es wird sich lohnen. Das verspreche ich dir.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teilen oder später weiterlesen?

shares