Uhr lernen Kinder 2. Klasse

Warum das Lernen der Uhr so Schwierigkeiten bereitet

Dein Kind zeigt Interesse am Erlernen der Uhr, aber so richtig will es noch nicht klappen? Schauen wir uns hier an, warum das Erlernen der Uhr für dein Kind so schwierig ist und was du da machen kannst.

Du kannst dir auch gern mein Video bei YouTube ansehen. Auch da gehe ich genau auf diese 3 Schwierigkeiten ein.

3 Schwierigkeiten beim Erlernen der Uhr

Beachte diese 3 Schwierigkeiten, wenn dein Kind die Uhr lernt.

1. Dein Kind hat eine andere Zeitrechnung

Dein Kind hat bis zum Zeitpunkt, wo es die ersten Begegnungen mit der Uhr hat, eine völlig andere „Zeitrechnung“. Dein Kind teilt den Tag bis dahin eher in Tagesereignisse oder in besondere Momente ein. Es ist vor oder nach dem Abendbrot und die Oma kommt zum Kaffee.

Dein Kind lernt erst Stück für Stück Zeitspannen. Die Fachbegriffe Sekunden, Minuten und Stunden werden zu Beginn noch vollkommen synonym verwendet. Wenn du dein Kind dann vielleicht mal fragst, wie lange es noch braucht, kann die Antwort 2 Sekunden oder aber auch 2 Stunden mit der gleichen Inbrunst an Überzeugung rübergebracht werden. Erst Schritt für Schritt lernt dein Kind ein Gefühl für Zeitspannen.

Uhr lernen Kinder 2. Klasse

Später weiterlesen? - Pin mich auf Pinterest!

2. Beachte den benötigten Zahlenraum

In der Schule verinnerlicht dein Kind in der 1. Klasse den Zahlenraum bis 20 und in der 2. Klasse den Zahlenraum bis 100.

Häufig entwickeln Kinder in der 1. Klasse ein großes Interesse an der Uhr. Nur stoßen sie dabei schnell an die Grenzen. Sie können zwar akzeptieren, dass z. B. 7:45 Uhr die Schule beginnt, aber so richtig vorstellen, was genau es da mit der 45 auf sich hat, kann es sich das nicht.

Ach die für uns logische Einteilung, dass wenn der lange Minutenzeiger auf der 1 ist, 5 Minuten von der nächsten vollen Stunde vergangen sind und bei der z. B. 10 50 Minuten, ist für dein Kind eine enorme Transferleistung, die es nur sehr langsam verinnerlicht.

Dein Kind muss also erst den Zahlenraum bis 60 erschlossen haben und auch sicher in (hier 5er) Schritten zählen.

3. Uhr lernen - Bruchteile verstehen

Ganz selbstverständlich sagen wir, es ist halb drei. Die Uhr ist ein Kreis. Ist der lange Minutenzeiger unten bei der 6, ist er eine halbe Runde gelaufen und somit eine halbe Stunde vergangen.

Für uns ist das intuitiv klar. Aber uns sollte auch bewusst sein, dass das erste Teile der Bruchrechnung sind und das diese eigentlich erst viel später thematisiert werden. Dein Kind braucht also ausreichend Zeit, um eine Vorstellung von den Bruchteilen halb, viertel und dreiviertel zu bekommen und damit zu hantieren.

Das muss ganz gezielt verankert werden und braucht Zeit.

Die 3 Schwierigkeiten beim Erlernen der Uhr im Überblick

Fassen wir die 3 Schwierigkeiten noch einmal zusammen:

  1. Dein Kind muss erstmal eine ganz andere Zeiteinteilung verinnerlichen.
  2. Dein Kind muss mit dem Zahlenraum bis 100 und dem Zählen in Schritten vertraut sein.
  3. Dein Kind braucht eine Vorstellung von Bruchteilen.

Das macht das Erlernen der Uhr für dein Kind so schwierig und sollte dir bewusst sein, wenn dein Kind die Uhr lernt.

Wie kannst du nun deinem Kind beim Erlernen der Uhr helfen? Ich habe dazu einen eigenen Lernraum in meinem Virtuellen Klassenzimmer erstellt. Da findest du auch die Erklärvideos für dein Kind und das Material zum Üben.

Meilenstein für Meilenstein solltest du auch beim Erlernen der Uhr vorgehen, um es für dein Kind leichter zu machen.

Es startet mit den vollen Stunden, dann werden die Stunden am Nachmittag besprochen und erst dann geht es darum, den Minutenzeiger genauer zu untersuchen.

Alles Schritt für Schritt.

Du kannst dir das hier gern einmal ansehen