Zähne putzen - das muss ich beachten

Zähne putzen

7 Dinge, die Kroko mich über das Zähne putzen gelehrt hat

1. So putzt man die Zähne richtig

Ein Zahn besteht aus vier Bereichen. Außenfläche, Kauflächen, Innenflächen und Wurzeln. Drei von denen müssen geputzt werden. Die Wurzeln können wir nicht putzen, bei den anderen Bereichen müssen wir zweimal am Tag ran.

Kroko putzt sich die Zähne

Kroko putzt sich die Zähne

Beim Putzvorgang hilft uns ein gut zu merkender Vorname: KAI. In der Reihenfolge der Buchstaben werden die Zähne geputzt. Beginnend mit den Kaiflächen, dann die Außenflächen und zum Schluss die Innenseiten. Zum Verständnis der richtigen Bewegungen dazu, gibt es folgendes kleines Lied.

2. Das Zähneputzen Lied

Man kann es als Lied oder als Gedicht verwenden. Die einzelnen Abschnitte so oft wiederholen, bis der Bereich fertig geputzt ist. Meine Tochter ist knapp 3 und möchte das Lied immer mitsprechen. Da ist es in der Tat schwierig, richtig zu putzen.

Zähne putzen der Kauflächen:


Hin und her,

hin und her,

Zähneputzen ist nicht schwer.

Zähne putzen der Außenflächen


Rundherum,

rundherum,

Zähneputzen ist gesund.

Zähne putzen der Innenflächen:


Kehret aus,

kehret aus,

alle Krümel müssen raus.

3. Zähneputz-Zeiten (Wie oft Zähne putzen?)

Zähne putzen sollte man zweimal am Tag. Abends vor dem Schlafengehen und morgens. In vielen Köpfen ist noch verankert, sich gleich morgens früh die Zähne zu putzen. Besser ist es jedoch, wenn dein Kind zunächst erstmal frühstückt und sich nach dem Frühstück die Zähne putzt.

4. Elektrische oder Hand-Zahnbürste - die Zeit entscheidet

Starten tut man mit einer Handzahnbürste und das ist auch gut so. Sie ist eindeutig die richtige Wahl, um das Zähneputzen zu üben. Wenn dein Kind Freude an einer elektrischen Zahnbürste hat, dann könnt ihr auch problemlos umsteigen. Wie lange sollte dein Kind Zähne putzen? Sowohl mit Handzahnbürste als auch mit der elektrischen Zahnbürste beträgt die Zahnputzzeit 3 Minuten. Eine Sanduhr empfiehlt sich hier. Die Zeit kann unterschätzt werden.

5. Immer nachputzen

Bis zum Ende der 2. Klasse musst du die Zähne nachputzen. Die Kinderhand ist motorisch noch nicht so in der Lage die Bewegungen gezielt auszuüben. Zudem fällt es Kindern schwer, den hinteren Backenzahn zu erreichen. Tatsächlich treten da bei vielen Kindern die ersten Kariesprobleme auf.

6. Achtung - Nuckler

Nuckelt dein Kind noch? Du wirst vielleicht rigoros „NEIN“ sagen. Natürlich hat es keinen Schnuller mehr und auch an den Fingern nuckelt es nicht. Doch Achtung! Passe auf, dass du für dein Kind keine Trinkflasche mit einem „Nuckelverschluss“ wählst. Kinder neigen dazu, in der Schule gedankenverloren daran zu saugen. Das ist ganz schlecht für die Zähne.

Zähne putzen

7. Diesen Denkfehler haben viele Eltern

Viele Eltern sehen die Sache mit dem Zähneputzen und Nuckeln, solange die Milchzähne noch drin sind, sehr gelassen. Doch sowohl Karies als auch die Fehlstellung der Zähne überträgt sich zu großen Teilen auf die bleibenden Zähne.

Und nun gucken wir uns das Zähne putzen nach KAI mal ganz genau an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dem Video siehst du Kroko, wie er sich die Zähne putzt. Kroko kommt in die Berliner Kindergärten und Schulen. Dort zeigt er, wie sich Kinder die Zähne richtig putzen müssen. Hier zeigt er es einmal für dich.