Warum Kinder ein Instrument lernen sollten -
5 Vorteile für die Schule

Viele Eltern glauben, dass ein Instrument zu erlernen wichtig ist für Kinder in der Grundschule. Doch welche genauen Vorteile hat es? 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Video und Blogpost erkläre ich dir, warum ein musikalisches Hobby die Entwicklung deines Kindes fördern kann.

Dass Musik schlau macht, hört man immer wieder. Eine ganz besondere Wirkung soll Musik haben, wenn man selbst musiziert. Hierzu gibt es zahlreiche Studien, in denen Kinder mit ähnlichen IQ-Werten untersucht wurden. Nach bereits einigen Jahren zeigten Kinder mit musikalischer Erziehung eine deutliche IQ-Steigerung. Was steckt dahinter?

Welche Vorteile hat es für die Schule, wenn dein Kind ein Instrument lernt?

1. Musikalische Bildung fördert Konzentration und Gedächtnis

Musizieren ist eine sehr komplexe Tätigkeit: Sehen, Hören, bewegen, koordinieren, fühlen und tasten – das alles geschieht gleichzeitig beim Spielen eines Instruments. Hier wird nicht nur der Körper beansprucht sondern auch die kognitiven Fähigkeiten herausgefordert. Auch Vorstellungskraft und Kreativität werden angeregt.

Wenn ein Kind dauerhaft diese Fähigkeiten miteinander ausübt, führt das automatisch zu einer höheren Konzentrationsfähigkeit. Außerdem führt häufiges Wiederholen zur Stärkung des Gedächtnisses. Das hilft deinem Kind besonders im Unterricht und bei Hausaufgaben.

2. Musizieren stärkt das Selbstvertrauen

Durch das Überwinden von kleinen und größeren Herausforderungen wird das Selbstvertrauen gefördert. 

  • Ein Stück was am Anfang unspielbar erscheint und was nach ein paar Übungseinheiten federleicht vom Instrument geht, verleiht Flügel.
  • Dein Kind merkt, dass es aus eigener Kraft Dinge bewirken und erreichen kann. Das stärkt das eigene Selbstbewusstsein.
  • Auch das Vorführen selbsterlernten Stücken vor einem kleinen oder größeren Publikum sollte durch den Lehrer ab und an gefordert werden.

Selbst introvertierte und schüchterne Kind werden durch kleine Konzerte motiviert und sind mächtig stolz, wenn sie solche Meilensteine gemeistert haben. Dieses gewonnene Selbstvertrauen kann sich auch im Schulalltag bemerkbar machen.

3. Ein Instrument verbessert die Körperbeherrschung

Durch das Zusammenspiel von Körper und Geist wird die filigrane Körperbeherrschung geübt und verbessert. Durch ständiges Training lernt dein Kind, seine Hände und seine eigenen Bewegungen gezielt einzusetzen. Mitunter wird ihm das auch bei anderen neuartigen Bewegungsabläufen zum Beispiel im Sportunterricht helfen

4. Mit dem Instrument üben macht geduldig

Die meisten Kinder möchten – wenn sie etwas Neues ausprobieren – es am liebsten sofort beherrschen. In den wenigsten Fällen gelingt das aber.

Wenn man ein Musikinstrument erlernt, geht sehr viel Übungszeit ins Land. Bis ein Stück fehlerfrei gespielt werden kann, ist deshalb viel Geduld erforderlich. Wenn dein Kind fleißig übt – und natürlich gibt es auch weniger motivierte Zeiten und Durchhaltephasen – dann wird es bald auf die Anfangszeiten zurückblicken. Dabei wird es sein Durchhaltevermögen und seine Geduld erkennen. Diese Erkenntnis erhöht die Frustrationstoleranz auch bei schulischen Themen, zum Beispiel wenn es um das Erlernen einer neuen Rechenstrategie geht. 

5. Gemeinsames musizieren erhöht die soziale Kompetenz

Wenn Musiker zusammenspielen – zum Beispiel in einem Orchester oder einer Band – müssen sie aufeinander Rücksicht nehmen. Jeder hat seine eigene Aufgabe in dieser Konstellation. Nur wenn alle auf die anderen Mitspieler oder den Dirigenten achten, kann das gemeinsame Musikstück gelingen.

Jedes Kind, dass zusammen mit anderen musiziert, wird diesen Lernprozess erleben und seine soziale Kompetenz damit steigern. Das hilft besonders auch im Hort oder bei anderen gemeinsamen schulischen Aktivitäten.


Fazit

Wenn Kinder ein Instrument erlernen, üben sie eine äußerst komplexe Tätigkeit aus. Das Zusammenspiel von Geist, Bewegung und Emotionen wirkt sich auch auf alle anderen Lebensbereiche aus und fördert die geistige Entwicklung, die eigene Körperbeherrschung und soziale Kompetenz deines Kindes.