Schreibtisch für dein Kind

Ein Schreibtisch für dein Kind – Ja oder nein? Welcher? Wohin?

Dein Kind kommt bald in die Schule oder ist es vielleicht auch schon. Du fragst dich, ob es nun der richtige Zeitpunkt ist, um einen Schreibtisch für dein Kind zu kaufen. Benötigt ein Schulanfänger bereits einen Schreibtisch? Und wenn du dich dafür entscheidest, recherchierst du lange, bis du ein passendes Modell gefunden hast.

Braucht dein Kind einen Schreibtisch?

Meine Tochter ist mit ihren fast 3 Jahren noch zu klein für einen Schreibtisch. Doch sobald sie kein Interesse mehr an ihrer Höhle hat, die aktuell noch einen großen Bereich des Kinderzimmers blockiert, werde ich dort einen Schreibtisch platzieren. Nach meinen vielen Jahren als Klassenlehrerin und meinen letzten zwei Jahren im Büro, weiß ich auch schon ganz genau, welcher es sein wird. Ich habe mich in den höhenverstellbaren Schreibtisch von Ikea verliebt. Ein absolutes Muss für mich. 

Spielelandschaft

Spielelandschaft meiner Tochter

Ich möchte dir folgend ein paar Thesen von Eltern aufführen und an Hand dieser begründen, warum es meiner Meinung nach ein Schreibtisch und für mich genau dieser sein soll.

Aussage 1


Mein Kind macht die Hausaufgaben in der Schule

Dein Kind hat keine Hausaufgaben bzw. erledigt seine Aufgaben alle in der Schule? Nein, es werden immer Aufgaben kommen, die zu Hause zu erledigen sind. Das Erstellen eines Plakates (auch bereits in der 1. Klasse), das Lernen und Verinnerlichen von neuen Inhalten oder einfach das Malen eines neuen Kunstwerkes. Du wirst dich nicht entspannt zurücklehnen und die Verantwortung allein der Schule übergeben. Auch du wirst dich mit Schule am Nachmittag und am Wochenende auseinandersetzen. Schaffe einen Platz und entscheide dich für einen Schreibtisch.

Aussage 2


Wir haben einen Esstisch, einen Schreibtisch braucht mein Kind nicht

Du denkst dir, wir haben einen Esstisch und ich werde die Hausaufgaben dort mit meinem Kind zusammen machen. Ich betrachte das als schwierig, da ich es in der Realität häufig so ungünstig umgesetzt sehe. Wie es in der Praxis so ist: Es ist 17:00 Uhr, eine Hausaufgabe ist noch zu machen und das Essen muss auch noch vorbereitet werden. „Schreib du das mal auf, ich bereite den Auflauf vor.“ Das Geschwisterchen spielt vielleicht gerade im Nebenzimmer und bringt ständig die neusten Legobauten zum Zeigen vorbei. Versetze dich in die Lage deines Kindes. Dein Kind leistet nach „Feierabend“ noch eine hoch kognitive Leistung. Möchtest du gern nach Feierabend zu Hause am Esstisch sitzen, z. B. Chinesisch lernen, dein Partner sitzt vorm Fernseher und erzählt dir, was gerade in eurer Lieblingsserie passiert und Hunger hast du auch noch?! Also man kann ja am Esstisch lernen, aber es muss auch eine ruhige und ablenkungsfreie Umgebung geschaffen werden.

Aussage 3


Man schreibt im Sitzen

Mit dem höhenverstellbaren Schreibtisch kann dein Kind sowohl im Sitzen, aber auch im Stehen schreiben, rechnen und malen. Warum sollte man im Stehen etwas schreiben? Nun, du musst es mal ausprobieren, um es zu verstehen. Es ist eine Wohltat für den Rücken und hält dich fit und leistungsfähiger. In der Schule verwende ich immer für die Kinder die höchst möglichen Tische sowie mitwachsende Stühle. So kann ein Kind immer für sich entscheiden, ob es gerade im Sitzen oder Stehen arbeiten möchte. Kinder haben einen starken Bewegungsdrang. Mit dem Wechsel der Arbeitsposition können sich Kinder länger konzentrieren und ermüden nicht so schnell.

Im Kinderzimmer ist kein Platz für einen Schreibtisch (Skizze vom Zimmer einfügen – auch Lampe auf Schreibtisch)

Aussage 4


Im Kinderzimmer ist kein Platz für einen Schreibtisch

Skizze vom Kinderzimmer

Du musst es deinem Kind ermöglichen, in einer ruhigen Arbeitsatmosphäre zu lernen und das willst du auch, da bin ich mir ziemlich sicher. Finde einen solchen Platz. Achte dabei auch auf die richtige Beleuchtung. Gerade in der dunklen Jahreszeit kann der Lichteinfall schlecht für die Augen sein. Ich habe dir mal eine kleine Skizze von einem Kinderzimmer angefertigt. Je nachdem mit welcher Hand dein Kind schreibt, sollte der Schreibtisch rechts oder links an der Wand neben dem Fenster stehen. Eine Deckenlampe wirft dann meist Licht von hinten. Verwende zusätzlich eine Lampe, die oben am Tischrand auf der anderen Seite zur Schreibhand steht.

Finde die beste Wahl für dein Kind. Für mich steht die Entscheidung fest. Warum? Es ist mir ganz wichtig, dass mein Kind sowohl im Sitzen als auch im Stehen schreiben und malen kann. Neben dem Schreibtisch werde ich zwei höhenverstellbare Stühle kaufen. So sitzt mein Kind in der richtigen Position am Tisch und ich kann mich dazusetzen (oder auch der Papa oder eine Freundin). Das ist bei dem Schreibtisch von Ikea sehr praktisch. Da es keine fest montierten Schubkästen gibt, haben zwei Personen nebeneinander ausreichend Platz. Den Platz hätten wir auch am Esstisch, doch da warten einfach immer zu viele Ablenkungen auf meine Tochter.

Ich bin gespannt auf deine Meinung. Wie sieht es bei dir zu Hause aus? Wie hast du dich entschieden? Teile deine Ansicht mit uns.

Inhalt teilen